Audi Electric quattro Cup 2021 des Autohauses POTTHOFF: Sven Averhage und Jens Kumbrink fahren zum Deutschlandfinale.

Der Audi quattro Cup ist eine der beliebtesten und die weltweit größte Golfturnierserie für Amateure und wird rund um den Globus von Audi Partnern in 38 Ländern ausgetragen. So auch im schönen Hamm – denn das Autohaus POTTHOFF bringt Golferinnen und Golfer aus der Region im Einladungsturnier zusammen und richtet seit über 20 Jahren das Qualifikationsturnier traditionell im Golfclub Stahlberg im Lippetal aus.


Audi Electric quattro Cup 2021 des Autohauses POTTHOFF: Sven Averhage und Jens Kumbrink fahren zum Deutschlandfinale.

 

Auch in diesem Jahr wurden die Turnierkalender der Golfclubs durch Lockdown und örtliche Einschränkungen ordentlich durcheinander gebracht. Aber diesen 17. Juli 2021 hatten das veranstaltende Autohaus POTTHOFF und die Sportlerinnen und Sportler fest im Visier und es kam, wie es kommen sollte: Das Turnier fand mit sage und schreibe 128 Startern verteilt auf 32 Flights statt und das Wettspiel um die begehrten Karten zum Audi Deutschlandfinale im Golf- und Spa-Resort „Der Öschberghof“ am Rande des Schwarzwaldes konnte beginnen. Denn vom 18-Loch Old Course, dem Schmuckstück des Öschberghofs mit insgesamt 45 Loch, soll es dann zur nächsten Station gehen: dem Audi quattro Cup Weltfinale in Kitzbühel im September.

 

Der Fokus des Autohaus-Events lag in diesem Jahr schon mit dem Namen „Audi Electric quattro Cup“ voll auf den Elektro-Modellen aus Ingolstadt. Der Veranstalter nutzte die Chance, die nachhaltige Flotte von Audi zu präsentieren und mit Modellen wie dem Audi Q4 e-tron, dem Audi RS e-tron GT sowie dem Audi e-tron „seine“ Green Champions vorzustellen und einen Ausblick auf die automobile Zukunft zu geben. Ausgestattet mit kleinen Tee-Geschenken des Premium Automobilherstellers, einer Rundenverpflegung und mit den besten Grüßen vom Audi-Verkaufsteam als Empfang und Starter ging es am Samstagmorgen bei bestem Golfwetter hochmotiviert in den 4er Auswahldrive.

 

Die Golfamateure erwartete ein Putting-Turnier und als Highlight in diesem Jahr ein Hole-in-One-Wettbewerb. An der Bahn 3 durften alle Starter ihr Können unter Beweis stellen und versuchen, das Loch mit dem einzigen Abschlag zu treffen – als Hauptpreis lobte der exklusive Audi-Händler einen Audi Q4 e-tron, einen vollelektrischen SUV, im Wert von über 40.000 EUR aus. Zugegeben, Können allein reicht nicht, das Quäntchen Glück musste schon sein. Am Ende der Runde erwartete die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein wohlverdientes Glas Sekt!

 

Zu jedem außergewöhnlichen Turniertag gehört natürlich auch eine Siegerehrung und der gemeinsame Tagesausklang! Und so trafen sich alle Beteiligten am Abend in der Clubgastronomie zum Abendessen. Autohaus Geschäftsführer Christoph Maaßen begrüßte die Anwesenden und bedankte sich für die Unterstützung seiner Audi-Mitarbeiter, des Clubsekretariats und der Gastronomie, dem „Restaurant am Stahlberg“.

 

Im Anschluss ging es zum Veranstaltungshöhepunkt, der Verkündung der Tagesbesten, bei der Spielführer Jörg Duppré unterstütze. Denn prämiert wurde in einer Wertungsklasse bis Netto-Platz 5, die Gesamtbruttosieger nebst Sonderwertungen und mit Spannung wurde die Netto-Siegerpaarung erwartet! Weiterhin wurde der beliebte Potti-Cup wieder ausgetragen, auch hier wurden tolle Ergebnisse erbracht! Wir gratulieren den Siegerinnen und Siegern:

 

Brutto-Sieger:

Andreas Reinkemeier und Dietmar Freyhammer (GC Stahlberg) – 29 Bruttopunkte

 

Netto-Sieger Audi quattro Cup:

1. Sven Averhage (G&LC Nordkirchen) und Jens Kumbrink (GC Münster-Tinnen) – 46 Nettopunkte

2. Matthias Westerheide und Axel Nickol (GC Stahlberg) – 41 Nettopunkte

3. Eva Demke und William Demke (GC Stahlberg) – 40 Nettopunkte

4. Christa Johannimloh und Burkhard Lutterbeck (GC Stahlberg) – 40 Nettopunkte5. Theresa Potthoff und Gero Stüve (GC Marienfeld) – 39 Nettopunkte

 

Longest Drive

Theresa Potthoff und Andreas Schomaker

 

Nearest to the pin

Axel Nickol

 

Putting-Turnier

Jutta Bremann (1) und Sandra Schakulat (2)

Burkhard Lutterbeck (1) und Ingo Born (2)

 

Beim begleitenden Potti-Cup-Turnier konnte sich die Paarung Mathilda Möller und Leon Bahr mit 38 Netto-Punkten den ersten Platz sichern. Anja und Jörg Brand kamen mit 37 Punkten ins Clubhaus, Platz 3 mit 36 Punkten machten Helga und Heiner Hüffer.

 

Das Autohaus POTTHOFF gratuliert allen Sieger-Teams und bedankt sich bei den Sportlerinnen und Sportlern für die Teilnahme! Den Nettosiegern Sven Averhage und Jens Kumbrink wünschen wir viel Erfolg beim Deutschland-Finale im September! Ein großartiger Turniertag mit gutem Sport, gutem Essen und fantastischen Menschen! 

 


Foto: Rene Golz, Fotoatelier Golz.